Rezept: Osterlamm


Zutaten für 1 Portion:


  • 150 g Weizenmehl
  • 125 ml Hafermilch
  • 75 g Rohrzucker (wenn klumpig sieben)
  • 75 ml Rapsöl
  • 12 g Weinsteinbackpulver
  • 1 Msp. echte Vanille
  • 1 kleine Prise Salz
  • 2 gut gehäufte EL Kokosraspel
  • Backzeit: ca. 35 Min.
  • Für die Backform Margarine und Paniermehl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

1. Die Form einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen, dann fest zusammensetzen.

2. Backofen vorheizen auf 180°C.

3. Mehl, Backpulver und die Kokosflocken mischen.

4. Das Öl mit dem Rohrzucker, dem Salz und der Vanille verrühren und die Hafermilch hinzugeben. Die Mehl-Backpulver-Kokosflocken-Mischung unterständigem Rühren hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren.

5. Den Teig in die Form füllen und dabei darauf achten, dass der Teig sich gut verteilt. Die Form hierzu leicht auf die Arbeitsfläche klopfen.

6. Die Form auf ein Backblech setzen (für den Fall, das doch etwas ausläuft Backpapier unterlegen) und auf der untersten Schiene bei 180°C etwa 30-35 min backen. Wenn die Zeit abgelaufen ist mit der Stäbchenprobe testen, ob das Lamm fertig ist.

7. Wenn kein Teig hängen bleibt, die Form aus dem Ofen nehmen und das Lamm in der Form auskühlen lassen.

8. Nach ca. 20 Minuten den überstehenden Teig mit einem Messer abschneiden, damit das Lamm eine flache Standfläche hat. Die Form auf die Seite legen, die Spangen entfernen und vorsichtig die Form öffnen. Achtung, auf den Kopf aufpassen, damit der nicht abbricht.

9. Das Lamm mit Puderzucker bestäuben, eine Schleife um den Hals und fertig ist das Osterlamm.