Argand'or



Das Argand'or Projekt entstand bei der Suche nach dem originalen handgepressten Arganöl. Die Produkte, die bis zu diesem Zeitpunkt auf dem Markt waren, wurden industriell gefertigt ("kaltgepresst") und entsprachen in keinster Weise den Qualitätsvorstellungen der Argand'or Gründer.

Daher reisten Sie im Jahr 2004 selbst in die Berber-Dörfer der Amazigh und fanden hoch effiziente Pressmaschinen in den Händen von privaten Unternehmen, die die ursprüngliche alte Technik der Handpressung zu verdrängen drohten. Damit würden die sozialen und ländlichen Strukturen der Kooperativen zerstört werden. Dies ist er Startschuss für das Argand'or Projekt gewesen, das sich zum Ziel gesetzt hat, das ursprüngliche handgepresste Arganöl inklusive Produktionsverfahren zu erhalten.

Unterstützt werden sie dabei auch durch die UNESCO, die entschied handgepresstes Arganöl in die "Liste des dringend erhaltungsbedürftigen immateriellen Kulturerbes" aufzunehmen. Zudem ist Argand'or Fördermitglied bei Slow Food Deutschland e.V. sowie bei der IG der Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel. Dazu sind die Arganöl Produkte natürlich peta-approved (ICADA-Zertifizierte-Naturkosmetik) und sind auf der deren Liste der tierfreundlichen Kosmetikprodukte.

Preis

20 pro Seite

11 Artikel

Preis

20 pro Seite

11 Artikel